Sie befinden sich hier:   UnternehmenVernetzung

Zukunft im Blick

Ganzheitlicher Ansatz durch nachhaltige Vernetzung

In diesem Sinn entwickelt expika seine Modelle ständig weiter und setzt dabei auf moderne Impulse. Um einen ganzheitlichen Ansatz zu erreichen, verfolgt expika das Ziel der nachhaltigen Vernetzung. Beim Aufbau von Netzwerken als echte Mehrwert-Partnerschaften geht es vor allem um die langfriste Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen, wirtschaftlichen und kommunalen Partnern. Das Nutzen von Know-how, kollektiver Intelligenz und Synergien der Netzwerkpartner stehen dabei im Vordergrund.

Mitarbeiter, kommunale und wirtschaftliche Kooperationspartner, Bildungseinrichtungen sowie Pädagogen werden zu zentralen Innovationstreibern, die im Rahmen von Vernetzungsprozessen Innovationsarbeit leisten. Eine solche netzwerkbasierte Innovationsarbeit geht einher mit erweiterten Anforderungs- und Qualifikationsprofilen, in denen Fachwissen, soziale Kompetenzen und die Fähigkeit zur themenindividuellen Problemlösung in neuer Art und Weise miteinander kombiniert werden.

Die expika führt daher die Implementierung eines betrieblichen Innovationsmanagements und einer Innovationskultur durch.

Dieses Vorhaben wird durch die Europäische Union (EU) und den Freistaat Sachsen gefördert.