Sie befinden sich hier:   expika ProjektePatenschaften

Bildungspatenschaft

Hintergrund: Gesund aufwachsen

Die entscheidenden Weichen für einen gesunden Lebensstil werden im Kindergarten- und Familienalltag gestellt. Besonders in der Lebensphase von Geburt bis zum achten Lebensjahr haben das Lebensumfeld und der Lebensstil den höchsten nachhaltigen Einfluss auf die spätere Gesundheit der Menschen. In diesem Zeitraum entstehen Gewohnheiten und Verhaltensweisen, die die Gesundheit erhalten, fördern und das ganze Leben prägen.

Sichtweise

Lernen von Vorbildern

Eltern werden hierbei von den Kindern als Vorbild genommen. Über die Bildungseinrichtungen können viele Eltern und Kinder erreicht werden. Daher spielen sie eine sehr wichtige Rolle bei der Entwicklung gesundheitsrelevanter Verhaltensweisen.

Konzept

Bildungspatenschaften

Im Fokus des Programmes steht eine gesunde Lebensweise, was mit viel Spaß und  spielerischem Lernen vermittelt wird. Die sollen gemeinsam mit den Erwachsenen und Pädagogen als Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter auf eine Entdeckungsreise gehen.

Dieses Programm berücksichtigt neben den Vorgaben der Bildungsprogramme und Lehrpläne der Bundesländer ebenfalls inhaltliche Anregungen von Fachleuten wie Ökotrophologen, Diätassistenten, Pädagogen, Sportwissenschaftlern sowie praktische Erfahrungen von  Workshopleitern aus diesen Fachgebieten, die bei regelmäßigen Besuchen in Kitas, Horten und Grundschulen gewonnen werden konnten.

Die Bausteine des Programmes  lassen sich  schnell in die Abläufe der Bildungseinrichtungen einsetzen. Weiterhin enthalten alle Bausteine umfangreiche Hinweise und Anregungen zur Umsetzung.

Das Programm bezieht des Weiteren die Eltern konsequent mit ein, indem es leicht umsetzbare Anregungen für den Familienalltag und umfangreiche Kommunikationsmittel bietet.

 

Zielsetzung

Lernen im Projekt

Nachhaltiges Lernen wird dann ermöglicht, wenn Inhalte und Themen für Kinder interessant und attraktiv sind, wenn sie selbst einen Sinn herstellen und entdecken können. Gleichzeitig sollte der Inhalt  an die Lebenswirklichkeit der Kinder anknüpfen. Die Kinder müssen die Möglichkeit erhalten, ihren eigenen Fragen selbstständig nachzugehen, eigene Lösungsmöglichkeiten zu suchen und unterschiedliche Sachen zu erproben. Die Projekte sind hierbei in besonderer Weise dazu geeignet, diese pädagogischen Ziele in die Praxis umzusetzen.

Praxis

Gemeinsam für die Region

Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenfrei, d.h. jede Einrichtung kann sich für das Projekt bewerben. Für die erfolgreiche Umsetzung werden regionale Partner gewonnen, die sich für Familien und Kinder in ihrer Region stark machen wollen.

Für nähere Informationen schreiben Sie bitte eine E-Mail an: info@expika.de

Einblicke

Stimmen aus der Praxis zur REWE Bildungspatenschaft

„Wir als REWE fühlen uns kommenden Generationen gegenüber besonders verpflichtet und handeln entsprechend verantwortungsvoll, indem wir uns für gemeinnützige Projekte zu gesunder Ernährung und Bewegung sowie für die Bildung von Kindern engagieren (…) Gemeinsam mit expika haben wir neben dem Ernährungsworkshop weitere Module entwickelt, die die REWE Händler nutzen können, um ihr Engagement vor Ort weiter auszubauen. So können sie ihre Paten-Kindergärten auch langfristig unterstützen.“

Oliver Thieme, Projektleiter Vollsortiment Ost, REWE GROUP

„Es ist toll einen Partner wie expika an der Seite zu haben, der uns bei der Planung und Umsetzung von Projekten abseits unseres Kerngeschäfts so professionell berät und unterstützt.“ 

Katrin Seeliger, Marktleiterin, REWE Markt Katrin Huppert oHG

Für uns als Kita stellen kostenfreie Projekte zu Themen wie „gesunde Ernährung und Bewegung“ eine echte Bereicherung für den Kitaalltag dar. Dadurch können wir unsere Kinder in vielen Bereichen noch besser fördern.

Frau Riehl, Kitaleiterin, Kita Forscherinsel

 

weiterführende Links:

Presseartikel